Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Bestellung

Bestellen per Internet:
Bestellen Sie rund um die Uhr, einfach, schnell und bequem mit unserem Online-Service. Hier können Sie ganz einfach in unserem Shop stöbern.

Zustandekommen des Vertrages/Transportschäden

Durch Absenden der Bestellung unterbreiten Sie uns ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die von Ihnen bestellte Ware. An dieses Angebot sind Sie 2 Wochen gebunden. Der Vertrag kommt nach unserer Wahl dadurch zustande, dass wir innerhalb von 2 Wochen nach Absende Datum des Angebotes eine Auftragsbestätigung versenden, durch die das Angebot angenommen wird, oder dass wir die bestellte Ware liefern. Die Bestellung kann nur in deutscher Sprache erfolgen. Alle Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Für Transportschäden übernehmen wir die volle Haftung.

Lieferung

Wir liefern schnell und zuverlässig mit der deutschen Post.

Normallieferung
Soweit nicht anderes vereinbart, liefern wir – Bestand vorausgesetzt – innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt Ihrer Bestellung. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir Sie unterrichten.

Lieferung an Wunschadresse
Wohin hätten Sie es gerne? Ob ins Büro oder an die Adresse einer Freundin. Wir liefern Ihre Bestellung in Deutschland wohin Sie wünschen – ohne Aufpreis.

Bezahlung

Sie entscheiden, wie Sie bezahlen, Bonität vorausgesetzt. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Pantoffeldiva. Alle Preise sind in Euro ausgewiesen und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht:
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Ware nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) jedoch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c) Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV und auch nicht, bevor der Kaufvertrag durch Ihre Billigung des gekauften Gegenstandes (vgl. vorstehenden Abschnitt Kauf auf Probe/Transportschäden) bindend geworden ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie grundsätzlich keinen Wertersatz leisten, es sei denn, es ist eine über den bestimmungsgemäßen Gebrauch hinausgehende Wertminderung entstanden und/oder die Benutzung erfolgte in einer mit den Grundsätzen der ungerechtfertigten Bereicherung unvereinbaren Art und Weise. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden.Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung.